Low Carb Diät Info : Einfach Schnell Abnehmen

Wie funktioniert die Low Carb Diät? Wie funktioniert die LowCarb Diät und warum nimmt man damit so rasant ab?

Was Ist Low Carb Diät Genau?

Es ist ganz einfach, LowCarb heist auf deutsch übersetzt „wenig Kohlenhydrate“. Sie lassen also beim Essen die Kohlenhydrate so gut wie möglich weg. Kohlenhydrate werden vom Körper wie Zucker behandelt und als Fett eingespeichert, dass Zucker dick macht, weiß jeder. So verhält es sich auch mit Kohlenhydraten. Als Beispiel: Wenn Sie ein 120 Gramm Brötchen essen, das aus 100 Gramm Kohlenhydraten besteht, dann ist das so, als würden sie 100 Gramm puren Zucker essen. Das ist ganz schön viel Süßes, oder?Fallen nun für unseren Körper die Kohlenhydrate weg, hat er nicht mehr viel zum Einspeichern.

Warum Low Carb Funktioniert?

Das viele Fett, das man während der LowCarb Diät zu sich nimmt (in Form von tierischen und pflanzlichen Fetten) wird nicht eingespeichert und entweder verstoffwechselt (der Körper verbrennt es) oder es wird wieder ausgeschieden.

Low Carb

Warum speichert der Körper kein Fett bei Low Carb?

Warum Low Carb Ernährung?

Wiederum einfach erklärt kann man sagen, dass Kohlenhydrate benötigt werden, um das Fett in die Zellen zu pressen. Im Detail ist es so, dass Kohlenhydrate / Zucker / Glucose (die Gewichts-Hölle hat viele Namen) zu einer Insulin Ausschüttung führen. Das Insulin schwimmt nun also im Blut. Insulin hat die Aufgabe, Zucker bzw. Fett in unseren Zellen zu speichern. Haben wir nun eine fett und -kohlenhydratreiche Speise zu uns genommen, führt das dazu, dass das Fett vom reichlich vorhandenen Insulin in den Zellen gespeichert wird.Lassen wir die Kohlenhydrate weg, fehlt dem Körper die Möglichkeit das Fett zu speichern.low carb rezepte

Warum Ist Low Carb Ungesund?

Aber ist das gesundheitsschädlich? So 100% genau kann man das nie ausschließen, aber überzeugte Anhänger der Low Carb Diät leben oft bewusster und gesünder. Man kann einen Low Carb Lebensstil mit ausschließlich Fleisch führen, dann übersäuert jedoch unter Umständen der Körper. Es macht die Mischung aus Fleisch, Gemüse und Milchprodukten.Kann ich ganz ohne leben?

Low Carb Diät

Low Carb Wieviel Kohlenhydrate?

Nicht ganz, unser Körper braucht Kohlenhydrate bei Stoffwechselvorgängen bzw. unser Gehirn braucht Zucker als Treibstoff. Jedoch benötigt der Körper die Kohlenhydrate in weitaus kleineren Mengen, als wir sie meist zu uns nehmen.
Daher gibt es auch die Empfehlung, 20g – 50g Kohlenhydrate am Tag zu uns zu nehmen. Trotz Low Carb Diät. Für die restlichen Vorgänge kann der Körper auch Fett wieder zurück umwandeln in Kohlenhydrate und diese verstoffwechseln. Denken Sie daran: Es ist Low Carb Diät – nicht Zero Carb.

Wieso Low Carb?

Und es nicht wirklich eine Diät die man mal 8 Wochen durchhält, sondern es ist eher eine Ernährungsumstellung. Für viele Anhänger dieser Ernährung, wird Low Carb zum echten Lifestyle.Wie?

Wie Funktioniert Low Carb?

Es ist ganz einfach. Futtern Sie alle kohlenhydrathaltigen Lebensmittel in Ihrer Wohnung leer und beim nächsten Einkauf sollten vor allem Fleisch / Fisch, Gemüse und Milchprodukte auf dem Speiseplan stehen. Kochen Sie möglichst viel selbst, verzichten Sie auf FastFood vom Schlemmertempel nebenan. Vermeiden Sie beim Gemüse stärkehaltige Lebensmittel (z.B. Kartoffeln), fritieren Sie es unter keinen Umständen und gönnen Sie sich möglichst selten sehr süßes Obst (z.B. Orangen, Nektarinen etc).

Wie Low Carb Ernähren?

Industrielle Lebensmittel? Wenn Sie es nicht schaffen, immer frisch zu kochen dann müssen Sie eben doch auf Lebensmittel aus dem Discounter zurückgreifen. Käse und ungesüßte Milchprodukte gehen immer und für alle andern Lebensmittel gibt es eine Kennezeichnung mit der Zusammensetzung.Für Sie interessant ist die Angabe der Kohlenhydrate. Wieviel % Kohlenhydrate auf 100 Gramm oder Portion und überlegen Sie sich, wieviel Sie davon essen werden. Im Laufe der Karriere eines LowCarb Anhängers lernt man von ganz alleine, welche Lebensmittel gut und welche weniger gut für den Abnehmerfolg sind.

Wie Viel Gramm Kohlenhydrate Ist Low Carb?

Wieviel? Hier teilen sich die Meinungen. Während viele behaupten, dass man bei einer Low Carb Ernährung so viel essen kann wie man möchte, ist es viel logischer, dass man nicht mehr essen sollte, als man an Energie wiederum verbrennt. Der Körper ist wie ein Kraftwerk das man versorgt. Wird nicht genug geliefert, bedient er sich aus seinem Lager (Fettreserven).

Wie Low Carb Durchhalten?

Alle Anhänger sind sich jedoch einig, dass man nach der Umstellung auf Low Carb jedoch insgesamt weniger isst, Kohlenhydrate sorgen für Heißhunger. Dieser Heißhunger fällt nun aus und man isst einfach weniger über den Tag.

Worauf Bei Low Carb Achten?

Ein Nebeneffekt der eiweißreichen Ernährung ist, dass man abnimmt und seltener Appetit bekommt. Der Körper ist schwer beschäftigt das viele Eiweiß zu verbrennen. Schlafen Sie ausreichend, über die Nacht verbrennt Ihr Körper ihre Fettreserven, wenn er nicht ausreichend Zeit zum Verbrennen bekommt (Schlaf), dann wird auch der Diät Erfolg geringer ausfallen.

Wozu Ist Low Carb Gut?

Sie lesen über die Low Carb Diät, also möchten Sie sehr wahrscheinlich abnehmen, mehr über die Diät erfahren oder Sie sind einfach nur neugierig. Gehen wir einfach davon aus, dass Sie abnehmen möchten. Wieviel Sie abnehmen möchten ist vollkommen egal.

Warum Low Carb Diät?

Sie haben eventuell schon einige Diäten hinter sich, um nicht zu sagen, qualvolle Zeiten und gebracht hat es wahrscheinlich nicht viel. Warum das so ist, kann vielfältige Gründe haben. Sie hatten nicht genug Durchhaltevermögen, Sie hatten Stress, Frust, Gruppenzwang (Freunde: „ach komm – du musst mit uns heute Abend essen gehen“) oder ganz einfach: Es hat nicht funktioniert.

Warum Low Carb High Fat?

Viele Diäten sind sehr streng was die Regeln angeht und eigentlich basieren sie alle auf dem gleichen Prinzip: Kalorienreduktion.Aber stellen Sie sich doch einfach mal vor, es gäbe eine Diät, bei der Sie so viel schlemmen dürfen wie Sie möchten. Es ist fast alles erlaubt zu essen und die Dinge, die nicht erlaubt sind, sind sehr überschaubar bzw.

Warum Ist Low Carb Gut?

Sie können sie sich hin und wieder vielleicht doch gönnen. Zum Beispiel am Cheat Day oder einfach in geringerer Portionierung. Und dennoch schmelzen die Pölsterchen dahin. Die anfängliche Umstellung und der damit verbundene Stress sind sofort vergessen, sobald Sie die ersten Erfolge verzeichnen und die Waage sie morgens anlächelt und sagt „Oh yeah – weiter so!“.

Wie Viel Bringt Low Carb?

Die zuvor genannte wundersame, kaum vorstellbare Diät (nennen wir es lieber Ernährungsumstellung) gibt es bereits seit Jahrzenten und trägt den einfach Namen (Sie denken es sich wahrscheinlich schon) – Low Carb Diät.Ich möchte Sie auf dieser Internetseite einladen, alles über die Low Carb Diät zu erfahren, was Sie wissen müssen, um das Fett schmelzen zu lassen und evtl. glücklicher zu werden (das eine ist oft mit dem anderen verbunden).

Was Ist Low Carb Essen?

Das Frühstück kann im Rahmen einer Low Carb Ernährung unter Umständen zu einer echten Herausforderung werden, wenn plötzlich auf Müsli und Brötchen verzichtet werden soll. Ein Low Carb Mittagessen hingegen kann gut dank Gemüse und den verschiedenen Salaten optimal ergänzt werden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem köstlichen Stück Fleisch, dazu einem frischen Salat oder einer Gemüsebeilage?

Low Carb Woher Energie?

Für viele Menschen ist es mit Sicherheit anfangs nicht sehr einfach, sich auf ein Mittagessen ohne Kohlenhydrate einzustellen. Vor allem dann nicht, wenn das Essen im Büro eingenommen werden muss. Hier ist eine gewisse Kreativität gefragt. Am besten wird das Low Carb Mittagessen bereits am Tag zuvor vorbereitet.

Wie Low Carb Anfangen?

Wer im Restaurant speist, sollte die kohlenhydratreichen Beilagen einfach abbestellen und an deren Stelle lieber auf eine zusätzliche Portion Gemüse zurückgreifen.Wie wäre es mal wieder mit einer appetitlichen Suppe? Eine Suppe lässt sich einfach am Vortag für ein Low Carb Mittagessen im Büro vorkochen. In der Büroküche kann diese dann schnell warmgemacht werden.

Woher Bekomme Ich Low Carb Brot?

Auf das Brot zur Suppe muss allerdings verzichtet werden. Am besten wird die Suppe mit einer Einlage gekocht, um auch ein wenig etwas zum Kauen zu haben. Das Internet hält eine Vielzahl an schmackhaften Rezepten für ein Mittagessen ohne Kohlenhydrate bereit. Wer nicht unbedingt gerne Suppe isst, kann alternativ auch auf Salate zurückgreifen. Mit Grünzeug ist jeder bei einem Low Carb Mittagessen auf der sicheren Seite.

Was Ist Low Carb Rezepte?

Ob einfach nur grüner Salat oder mit Beilagen, wie zum Beispiel gebratenen Putenbruststreifen, ist dabei jedem selbst überlassen.In dem Mittagessen ohne Kohlenhydrate ist jedoch nicht einfach ausschließlich ein neuer Trend zu sehen. Mithilfe des Low Carb Mittagessens schafft sich jeder eine ausgezeichnete Basis, der effektiv abnehmen möchte. Es existieren zahlreiche Rezepte für ein Essen ohne Kohlenhydrate, die zudem noch sehr gut im Geschmack sind.

Wenn Low Carb Nicht Mehr Funktioniert?

Höre nicht auf die anderen. Egal was Menschen auf deinem näheren Umfeld versuchen dir einzureden, da wären Dinge wie „Das hälst du nie durch“, „So viel nimmt keiner ab“ oder „ich hab gehört die Diät funktioniert nicht“ – höre nicht auf sie. Ignoriere es einfach. Sie werden verstummen, wenn bei dir die erste Erfolge sichtbar sind.

Wenn Man Mit Low Carb Nicht Abnimmt?

Leute sind immer skeptisch, wenn etwas so einfach klingt wie Low Carb und können nicht an den Erfolg glauben. Manche sind auch boshaft und haben Angst, dass du bald besser aussiehst. Ignoriere es.

Wo Low Carb Produkte Kaufen?

Gute Planung ist das A und O einer Low Carb Ernährung. Wenn du hungrig im Büro oder sonst irgendwo bist, es kann eine alternative außer FastFood gibt, dann wirst du sehr wahrscheinlich nachgeben und das essen, was du zur näheren Verfügung hast. Sorge dafür, dass es erst gar nicht so weit kommt. Plane deine Woche im Voraus, überlege dir genau was du dir kaufst und wann und als was du es isst. Falls du es noch nicht tust, lege dir Einkaufslisten an. Dafür gibt es auch tolle Smartphone apps, die dir das Leben erleichtern.

Warum Low Carb Nicht Funktioniert?

Es ist schwer eine Gewohnheit, noch schwerer eine Essengewohnheit zu ändern, wenn diese sich Jahre oder Jahrzehnte antrainiert hat. Es ist hart den Hunger-Kohlenhydrate-Hunger Kreislauf zu durchbrechen, umso stolzer solltest du auf dich sein, wenn du es schaffst. Und du wirst es schaffen. Alles was du dazu brauchst ist Disziplin.

Unterhalte dich mit anderen Menschen (am besten LowCarb Mitstreitern) über deine Diät, welche Erfolge du über welchen Zeitraum erzielt hast. Sie werden dir Respekt und Anerkennung zollen. Das wird dir Motivation geben, weiter zu machen.

Warum Low Carb Diäten Ein Reinfall Sind?

Du hast einen stressigen Tag hinter dir, einen Bärenhunger und dann passiert es – Du stehst bei deiner Lieblings-Schlemmertempel-Fast-Food-Kette im Drive In und bestellt dir das fettigste was du bekommen kannst. Danach fühlst du dich grauenvoll, du hast versagt. Du hast die Abnehmregeln gebrochen und dich selbst verraten. Alle werden spotten „Ich habe dir doch gesagt, dass du es nicht durchhälst“. Na und? So what? Du bist einmal schwach geworden. Ignoriere es. Deswegen wiegst du auch nicht auf einmal 50kg mehr und musst mit dem Kran ins Bett gehoben werden. Menschen werden nunmal hin und wieder schwach. Hoffentlich hast du dein CheatMeal genossen und nun wieder ran an die Low Carb Ernährung.

Wie Viel Mit Low Carb Abgenommen?

Es ist wichtig, sehr wichtig, dass du deinen Erfolg misst. Es ist genau genommen für dich und deine Motivation wichtig (und vielleicht deinem Arzt), dass du dies tust. Die Mittel zum Messen deines Erfolgs liegen bestimmt schon zu Hause in einer Schublade bzw. stehen verstaubt im Bad. Das Metermaß und die gute alte Waage.Messe deinen Bauchumfang mit dem Metermaß. Idealerweise Morgens, vor dem Frühstück und vor einem mannshohen Spiegel.

Entspanne deinen Bauch und Messe am oberen Ende (Taille). Protokolliere was du gemessen hast. Auch dafür gibt es tolle Smartphone Apps. Außerdem ist es sinnvoll dein Gewicht mit einer Waage zu messen und das zu protokollieren. Auch morgens vor dem Frühstück.Wiederhole das wöchentlich. Zu oft den Fortschritt zu messen macht keinen Sinn, da dein Gewicht um bis zu 2kg schwankt.

Was Ist Low Carb Ernährung?

Unsere heutige Gesellschaft befindet sich nach dem Ergebnis zahlreicher Studien zufolge in einer ernst zu nehmenden Ernährungskrise, was auch letztendlich durch wissenschaftlich geprüfte Zahlen belegt wird. Mehr als 50% der in Deutschland lebenden Erwachsenen sind übergewichtig. Doch vor allem auf unseren Kindern liegt das Augenmerk. Durch ungesunde Ernährung und immer mehr Fast Food werden diese immer dicker. Dies hat eine anonyme Befragung von einigen hundert Kinderärzten deutschlandweit gezeigt.

Welcher Low Carb Typ Bin Ich?

Für sehr viele kommt daher eine Diät infrage. Hier empfiehlt sich die Atkins Low Carb Diät. Wie funktioniert die Low Carb Diät ? Low Carb ist ein Diätplan , der auf dem Prinzip basiert, dass der menschliche Körper mehr Fett verbrennt, sobald ihm immer weniger Kohlenhydrate zugeführt werden.

Durch mehr Fett und Eiweiß, aber gleichzeitig den Abbau von Kohlenhydraten wird der Blutzucker sehr niedrig gehalten und stößt auch weniger Insulin aus, weshalb dann auch letztendlich weniger Fett in den Zellen gespeichert wird.Die Low Carb Diät richtet sich an all die Personen, die ein Übergewicht aufweisen, einen sehr hohen Cholesterinwert haben, ebenfalls zu hohem Blutdruck neigen aber auch Anzeichen auf Unterzuckerung vorweisen.

Low Carb Wieviel Fett?

Das besondere der Diät ist, dass hier auf das Zählen von Kalorien bewusst verzichtet wird, es aber erlaubt ist, Produkte mit Eiweiß und fettreiche Nahrungsmittel zu sich nehmen.Informationen zu der Atkins Diät! Die Atkins Diät ermöglicht es, dass die vorher kohlenhydratreichen Mahlzeiten, die dazu geführt haben, dass der erhöhte Blutzuckerspiegel, der die Produktion des Insulins angeregt hat, verschwindet. Hier wird eine freundliche Variante der Diät angestrebt, um es auch dem Nutzer einfacher zu machen, sich hier schnell daran zu gewöhnen.

Warum Ist Low Carb So Effektiv?

Die Diät sieht vor, die Aufnahme von überhöhten Kohlenhydraten zu reduzieren und so die Produktion des Insulins zu verringern und das Glucagon zu erhöhen. Letzteres stellt ein Hormon da, dass die Fettverbrennung anregt und auch sehr viel dabei hilft, das Cholesterin aus den Arterien entfernen zu können.Durch striktes Einhalten dieser Diät ist es schon realistisch möglich, nach wenigen Wochen sehr viel Gewicht verlieren zu können. Der Blutzuckerspiegel wird sich stabilisieren, die Insulinwerte werden fallen und auch durch den Fettabbau verringert sich das Gewicht erheblich.

Weshalb Low Carb?

Die Atkins-Diät wurde in den 70ern von Dr. Robert Atkins entwickelt und propagiert, dass man an Gewicht verliert, wenn man auf Kohlenhydrate verzichtet und dafür soviel Eiweiß und Fett zu sich nehmen darf, wie man möchte. Ein anderes Wort für diese Art der Ernährung ist Low-Carb. Der physiologische Hintergrund ist der, dass der Körper normalerweise zum größten Teil auf Kohlenhydrate zurückgreift, wenn er Energie verbrauchen muss.

Ganz einfach gedacht: Sind keine Kohlenhydrate da, kann er auch keine verbrennen, ergo muss er auf die Fettdepots des Körpers zurückgreifen. Hört sich doch eigentlich ganz gut an…

Zu Anfang durften lediglich 5 g Kohlenhydrate am Tag aufgenommen werden, allerdings wurde dieses Prinzip später so modizifiert, dass die Menge auf 20 g erhöht wurde. Atkins versprach sich davon, dass der Blutzuckerspiegel niedrig gehalten werden würde, wobei Vitamine zusätzlich per Nahrungsergänzung aufgenommen werden sollten. Angeblich kann der Körper keine Proteine speichern, weshalb diese ausgeschieden werden, d.h. es bleibt nur Fett zur Energiegewinnung übrig (Anmerkung von mir: Ich meine das stimmt hinten und vorne nicht, da auch überflüssige Proteine in Fett umgewandelt werden können).

Die Diät wird in 4 Phasen unterteilt: In der ersten werden am wenigsten Kohlenhydrate aufgenommen, was besonders übergewichtige Leute schnell abnehmen lassen soll. In den Phasen 2 und 3 wird die Menge langsam gesteigert, in Phase 4 werden soviele Kohlenhydrate aufgenommen, dass man weder zu- noch abnimmt, d.h. Phase 4 bleibt nach der Diät an sich bestehen. Positiv anzumerken ist, dass Sport als unverzichtbar propagiert wird, außerdem wird die Ernährung in Phase 2 und 3 deutlich abwechselungsreicher, da dort nun auch Gemüse erlaubt ist.

Der Zustand, in dem man sich während der Diät befindet ist die Ketose, d.h. kurz und knapp, dass Fett zur Energiegewinnung in Keton-Körper umgewandelt wird. Diese wirken angeblich appetithemmend. Zusätzlich entsteht bei der Verstoffwechselung Aceton, was zu einem nicht unerheblichen Mundgeruch führt.

Hier die Phasen kurz und knapp dargestellt:

  1. Phase 1: Maximal 20 g Kohlenhydrate, die in Form von Salat und Gemüse eingenommen werden müssen; Brot ist verboten; Dauer: 14 Tage; ein Arzt sollte die Diät mit Bluttests begleiten (Ketonkörper können im Urin nachgewiesen werden)
  2. Phase 2: Steigerung der Kohlenhydratmenge pro Woche um 5 g; vor allem sollten Hülsenfrüchte, Gemüse, Nüsse, Beeren, Samen, Bohnen eingenommen werden; nimmt man nicht mehr weiter ab, wird die Kohlenhydratmenge wieder um 5 g reduziert, so stellt man fest, wieviele Kohlenhydrate man zu sich nehmen darf, um nicht zuzunehmen (meist zwischen 40 und 60 g).
  3. Phase 3: Gewichtsabnahme stagniert; Kohlenhydratmenge darf jede Woche um 10 g erhöht werden oder an 2 Tagen der Woche dürfen 20 bis 30 g kohlenhydratreiche Kost zu sich genommen werden;
  4. Phase 4: Dauerhafte Ernährungsform, in der man weder zu- noch abnimmt; Ist quasi das Ergebnis aus den Experimenten in Phasen 2 und 3.Nächste Woche in Teil 2: Studien und Kritik an der Atkins-Diät

Es gibt so viele Diäten! Jeder erzählt uns etwas anderes, die Medien preisen alles gleichzeitig an und viele Abnehmwillige wissen gar nicht,welche Diät sie zuerst ausprobieren sollten! Natürlich gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, abzunehmen,aber jede Diät hat ihre Vor- und Nachteile. Bevor Du eine Diät startest, solltest Du Dich erst über diese informieren, um dann zu schauen,welche Diät sich am besten für Dich eignet.

Zukünftig stellen wir ein paar der gängigsten Diäten vor und legen für Dich offen,welche Vor- und Nachteile diese Diäten mit sich bringen und für wen sie sich eignen.Heute stellen wir euch eine zurzeit sehr angesagte Diät vor:die Low Carb Diät.Was ist eine Low Carb Diät?Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei der Low Carb Diät um eine „Kohlenhydrat-arme Diät“.Heutzutage ist im Schnitt jeder dritte Deutsche übergewichtig, was unter anderem mit der Ernährungsweise der westlichen Welt zusammenhängt.

Laut Low Carb Diäten wie beispielsweise der Atkins Diät sollte die Verteilung allerdings ungefähr so aussehen:Nährwertdiagramm – Low Carb

Wie Du sehen kannst liegen zwischen den beiden Grafiken Welten, da unsere übliche Ernährung zu mehr als 50 % aus Kohlenhydraten besteht,wohingegen bei Low Carb Diäten Die drei Anteile ungefähr gleich sind. Außerdem wird von Anhängern der Low Carb Diäten davon ausgegangen, dass ein niedriger Blutzuckerwert die Fettverbrennung ankurbelt.Die Idee dahinter ist, dem Körper möglichst wenig Energie in Form von Zucker zu liefern, damit dieser auf bereits vorhandene Fettdepots zurückgreift und so das „alte“ Fett abbaut.

Übrigens: Lass Dich von der Grafik nicht verunsichert, sie dient nur als ungefährer Richtwert. Es gibt sehr viele unterschiedliche Diäten nach dem Low Carb Prinzip und jede einzelne ist etwas anders aufgebaut – uns geht es heute nicht darum, die einzelnen Diäten zu dechiffrieren, sondern Dir einen Überblick zu schaffen.

Vor- und Nachteile der Low Carb Diät: Beginnen wir mit den möglichen Nachteilen der Low Carb Diät. Wir sagen „möglich“, weil es wissenschaftliche Theorien sind,die jedoch noch nicht vollständig belegt werden konnten.

  • Das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko wird erhöht – allerdings traten diese Nebenwirkungen nur bei Mäusen auf, weil durch die geringe Kohlenhydrataufnahme die Fettablagerungen in den Arterien zunahmen. An Menschen konnte diese Theorie nicht bestätigt werden.
  • Müdigkeit – diese Nebenwirkung von Low Carb Diäten tritt allerdings nur in den ersten paar Tagen auf, weil der Stoffwechsel sich umstellen muss.
  • Nierenprobleme – eine eiweißbasierte Ernährung schlägt sich negativ auf die Nieren aus und erhöht den Cholesterinspiegel, was zu Problemen führen kann. Allerdings müsste man die Low Carb Diät für eine sehr lange Zeit halten, um diese Schäden davon zu tragen. In üblichem Ausmaß wirkt sich die Diät nicht negativ auf gesunde Menschen aus. Andererseits sollten Menschen mit Nierenproblemen, einem erhöhten Cholesterinspiegel oder allgemein ältere Menschen vor Beginn einer Low Carb Diät einen Arzt konsultieren.
  • Mangelernährung – dieser Punkt betrifft vor allem Vegetarier und Veganer. Da bei dieser Lebensweise teilweise oder ganz auf tierische Produkte verzichtet wird, müssen diese Menschen sowieso aufpassen, damit sie keine Mangelerscheinungen bekommen. Bei einer eiweißbasierten Ernährungsumstellung kann es bei Vegetariern und Veganern daher zu Mangelerscheinungen kommen, da einfach auf noch mehr Produkte als üblich verzichtet werden muss.

Die Vorteile von Low Carb Diäten

Nachdem wir euch über die möglichen Nebenwirkungen aufgeklärt haben, kommen wir nun zu den Vorteilen einer Low Carb Diät.

  • Stoffwechsel wird angekurbelt – durch die eiweiß- und fettbasierte Ernährung wird der Stoffwechsel angekurbelt und durch die geringe Kohlenhydratzufuhr sinkt der Blutzucker, beziehungsweise er ist immer relativ konstant. Das führt dazu, dass man im Allgemeinen weniger Hunger verspürt und dass der Körper auf bereits vorhandenes Fett zugreift
  • Ein besseres Hautbild – wenn Du auf Kohlenhydrate und Zucker verzichtest, beziehungsweise den Konsum verringerst, wird Dir Deine Haut danken. Das ist eine Tatsache und ein Grund für viele, sich für die Low-Carb Diät zu entscheiden.
  • Frustessen – das ist ebenfalls eine Sache, die viele Menschen mit Gewichtsproblemen verbindet. Zu den Heißhungerattacken gesellt sich das Gefühl, etwas nicht zu schaffen (siehe Jojo-Effekt) und man schaufelt Essen, vorzugsweise Süßigkeiten, in sich herein. Mit der Low Carb Diät wirst Du das Problem nicht haben, da Dein Insulinspiegel niedrig ist und Du gar keine Gelüste auf Süßigkeiten hast und der Jojo-Effekt nicht eintreten wird, weil Du nach der Low Carb Diät Deine Ernährung dauerhaft umstellen wirst.
  • Erhöhtes Bewusstsein – es geht nicht darum, dass Du Dich auf eine andere Bewusstseinsebene begibst, sondern darum, dass Du wirklich darauf achtest was und wie viel Du isst. Vielen Menschen fällt es gar nicht auf, aber die meisten naschen – rund um die Uhr und wundern sich danach, warum sie zunehmen, weil sie zu Mittag ja nur einen Salat hatten. Klar, aber wenn zwischen dem Rührei am Morgen und dem Salat am Mittag 3 Kekspackungen liegen, nimmt man nun mal zu. Aber gerade im stressigen Alltag übersieht man eben sehr oft, wie viel man eigentlich isst. Wenn Du Dich für eine Low Carb Diät entscheidest, musst Du darauf achten, weil Du Dir zumindest anfangs Pläne erstellst.
  • Abnehmen – Bauch

Für wen eignet sich eine Low Carb Diät?

Nachdem Du jetzt weißt, was die Low Carb Diät ist, was sie auszeichnet und was ihre Vor- und Nachteile sind, kannst Du jetzt entscheiden,ob sich diese Form für Dich eignet oder nicht. Im Folgenden findest Du nochmal eine kurze Zusammenfassung, die Dir die Wahl erleichtern soll.

Die Low Carb Diät eignet sich für Dich, wenn ……

  1. Du möglichst schnell Gewicht verlieren willst. …
  2. Du bereits schlechte Erfahrungen mit dem Jojo-Effekt gemacht hast. …
  3. Du oft an Heißhungerattacken leidest und diese in den Griff bekommen möchtest. …
  4. Du kein Problem damit hast, Deine Kohlenhydratzufuhr einzuschränken. …
  5. Du Dir vorstellen kannst, die Diät mit etwas Sport zu verknüpfen.

Die Low Carb Diät eignet sich nicht für Dich, wenn ……

  1. Du Vegetarier oder Veganer bist. …
  2. Du an Nierenproblemen leidest. …
  3. Dein Cholesterinspiegel erhöht ist. …
  4. Du ein totaler Sportmuffel bist.

Fazit:

Die Low Carb ist eine sehr gute Variante, um relativ schnell und vor allem dauerhaft abzunehmen. Natürlich kannst Du nicht erwarten,dass Du innerhalb von 2 Monaten 50 Kilo abnimmst – das ist auf gesundem Wege nicht möglich. Die Low Carb hat nur wenige Nachteile, bietet dafür aber viele Vorteile. Wie jede andere Diät musst Du auch die Low Carb durch eine sportliche Betätigung unterstützen, um schnellere Ergebnisse zu erzielen.

Low-Carb – Diäten: „Low -Fat“ oder „Low Carb“ heißen die Zauberworte dieser Diätwelle.
Diese Diätformen basieren entweder auf einer Verminderung des relativen Fettanteils (Low-Fat), oder des relativen Kohlehydratanteils (Low -Carb) in der Nahrung. Die Wissenschaft sagt dazu: „Ob Low- Fat oder Low-Carb Diäten langfristig erfolgreicher sind, müssen Studien erst noch zeigen…

Bis jetzt gibt es noch keinen Diättyp, mit dem eine dauerhafte Gewichtsreduktion garantiert ist.

Low-Carb DiätenLow- Carb Diäten stehen für eine Ernährungsform mit wenig Kohlehydraten. Charakteristisch für diese Diäten sind daher eiweiß- und fettreiche Ernährungsempfehlungen. Bei manchen Low-Carb-Diäten sind kohlehydratreiche Nahrungsmittel (wie Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln) tabu.Eine dauerhaft zu fett- und eiweißreiche Ernährung ist nach Meinung der Ernährungswissenschaft gesundheitsschädlich. Außerdem beinhalten viele Low-Carb-Diäten extrem einseitige Ernährungsempfehlungen und dadurch sind oftmals Heißhungerattacken und der gefürchtete Jo-Jo-Effekt vorprogrammiert.

Nachteile

Natürlich hat die Low Carb Ernährung auch Nachteile, sie ist nicht für jeden geeignet und kein Naturwunder. An dieser Stelle die TOP 5 Nachteile

Ganz wichtig: Die Low Carb Ernährung ist nicht für Schwangere oder Menschen mit Leber und/oder Nierenschäden geeignet.

  • #1 Einseitige ErnährungKritiker bemängeln an der Low Carb Ernährung, dass sie zu einseitig sei. Auf dem Speiseplan stehen vor allem Fleisch und Fett. In guten Fällen wird der Speiseplan mit kohlenhydratarmen Gemüse aufwertet, jedoch sei das immer noch einseitig. Der Körper benötige für seine Stoffwechselvorgänge Kohlenhydrate. Anhänger halten dagegen, dass der Körper die benötigten Kohlenhydrate selbst herstellen kann.
  • #2 Verteufelung von KohlenhydratenNegativ zu betrachten sei auch die Verteufelung von Kohlenhydraten im Allgemeinen und die strikte Unterscheidung zwischen guten und bösen Kohlenhydraten.
  • #3 MangelerscheinungenAllgemein sagt man der Low Carb Diät nach, dass sie schlapp und unkonzentriert machen soll. Durch den Mangel an Kohlenhydraten fehlt dem Gehirn sein wichtigster Brennstoff. Das führt bei einigen Menschen auch zu „schlechter Laune“ bzw. einer unausgeglichenen Stimmung. Dies sollte nach einer längeren Diät Phase deutlich abnehmen bzw. verschwinden.
  • #4 SpätfolgenLaut einer Studie des British Medical Journal kann sich eine LowCarb Diät negativ auf das Herz-Kreislauf System auswirken.
  • #5 MundgeruchDie Zufuhr von viel Eiweiß und wenig Kohlenhydraten kann zu Mundgeruch während der Diät führen. Dies ist durch Bakterien im Mundraum bedingt, welche sich vor allem gerne von Eiweiß ernähren.Zu den genannten Nachteilen ist zu sagen, dass jeder Mensch anders ist und jeder Mensch auf eine Ernährungsumstellung reagiert. Während der eine aus dem Mund riecht wie Fischmarkt, da er eh eine Neigung zu Mundgeruch hat, ist der andere wenig bis gar nicht betroffen oder bemerkt es nicht. Es liegt an jedem selbst, neben der Low Carb Ernährung für eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen zu Sorgen. Low Carb ist die Rahmenbedingung, doch wie und womit man diese ausfüllt, liegt an jedem selbst.

Speisen wie ein Gott kannst du und dennoch eine Figur wie ein solcher haben? Das soll nicht möglich sein? Fett und Eiweiß dich gar dick, krank und unansehnlich machen? Törichter Leser, gar das Gegenteil ist der Fall. Futter so viel wie du kannst und gieße noch etwas Öl darüber. Dass Fett nicht krank macht und Eiweiß sehr förderlich für die Gesundheit ist, weiß man schon lange. Dennoch geht es nicht in die Köpfe der Menschen.

So speisen sie weiterhin was sie dick und krank macht mit dem Ergebnis, dass sie noch mehr Hunger bekommen und noch kränker werden bis sie in tiefe Depression verfallen. Radikaldiäten bieten Hoffnung doch, bringen nur kurzen Erfolg und das ungeliebte Gewicht kommt doppelt und dreifach wieder. Das Ergebnis ist, dass man sich selber einredet „.. ich habe alles versucht, doch der Jojo Effekt hat alles zunichte gemacht“.

Es ist so einfach, diese Zeilen könnten dein Leben positiv verändern. Stelle deine Ernährung auf Eiweiß und fetthaltige Kost um und du wirst schlank werden und nie wieder hungern. Wie du das am Besten anstellst und warum Schokolade, Toast, Nudeln, Nutella, Eiscreme und vor allem Zucker dich lange nicht mehr sehen werden und es dir nicht mal um den Abschied leid tut, wirst du auf dieser Seite erfahren. Diese Seite bietet dir alle Informationen die du brauchst, um dein Leben positiv zu verändern, endlich abzunehmen, der bösen Waage den Kampf anzusagen.Endlich wieder alten Klamotten aus dem Schrank holen, in die du mal so gut gepasst hast. Geht nicht? Lese und versuche es, lass dich vom Erfolg tragen und erreiche deine Ziele. Alles was du brauchst steht im Internet, im Supermarktregal und ist in deinem Kopf -> Disziplin. Hoffentlich hast du nun Lust es anzupacken. Auf gehts!

Der Begriff “Low Carb” (z.Dt.: wenig Kohlenhydrate) ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene Diäten, welche alle das gleiche Ziel haben: eine Gewichtsreduktion durch den Verzicht auf kohlenhydrathaltige Nahrung. Die bekanntesten Vertreter sind die Atkins Diät (bei der besonders viele Kohlenhydrate eingespart werden sollen), die GLYX Diät, die South Beach Diät sowie die forever young Diät.

Laut dem amerikanischen Landwirtschafts- und Ernährungsministerium sei die Empfehlung, auf Fette zu verzichten und stattdessen viele Kohlenhydrate zu konsumieren, wissenschaftlich gesehen nicht mehr vertretbar. Genau anders herum soll man zum Ziel seiner schlanken Linie kommen: möglichst wenig Kohlenhydrate – vor Allem bei Sportlern wegen der Möglichkeit, schneller Muskelmasse aufzubauen, eine sehr beliebte Methode.

Ein Argument der Low Carb Vertreter ist, dass durch die Aufnahme von Kohlenhydraten der Blutzuckerspiegel und somit die Ausschüttung von Insulin steigt. Das Insulin dient dazu, den Blutzucker wieder abzubauen, was zu Hungerattacken führen kann und zu allem Überfluss auch noch dafür sorgt, dass das Nahrungsfett in den Fettzellen des Körpers abgekapselt wird, was eine Gewichtsreduktion verhindert.Also achtet der Proband vornehmlich darauf, stark kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel zu vermeiden. Darüber hinaus gilt, dass durch diese Ernährungsform der Körper dazu provoziert wird, die eigenen Fettreserven als Energielieferant zu nutzen, da vor der Fettverbrennung erst mal die Entleerung des Kohlenhydratspeichers auf der To-Do-Liste steht.

Also sollte der Low Carb Praktizierende möglichst wenig an Kohlenhydraten konsumieren, also vor Allem an Lebensmitteln wie Kartoffeln, Nudeln und Reis zu sparen und so den ersten Schritt in Richtung Abnehmen zu machen.Bei Low Carb Diäten wird zwischen zwei Formen unterschieden: Bei der ersten Variante geht es darum, die Menge an aufgenommenen Kohlenhydraten stark zu drosseln; bei der zweiten wird der glykämische Index (GLYX) berücksichtigt – dieser gibt auf einer Skala von 1 bis 100 an, wie stark sich der Konsum eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel und damit auch auf die Insulinmenge im Blut auswirkt.

Achtet der Anwender darauf, nur Lebensmittel mit niedrigem GLYX zu sich zu nehmen, soll sich nach kurzer Zeit eine Gewichtsreduktion einstellen.Kritiker dieser Diätform merken an, dass die Ernährung durch die Vermeidung von Kohlenhydraten zu einseitig sei. Weiterhin würden durch das Auswählen von kohlenhydratarmen Lebensmitteln mehr Fette und Eiweiß aufgenommen, was – ganz entgegen der Absicht des Durchführenden – zu einer Gewichtszunahme führen kann. Darüber hinaus steigt die Gefahr für eine Reihe von Krankheiten wie beispielsweise Gicht oder Nierensteine.

Da die Low Carb Diäten trotz des gleichen Prinzips doch relativ unterschiedlich aufgebaut sind, wird empfohlen, dass sich der Interessierte zuerst einmal mit allen Formen intensiv auseinander setzt, um die für ihn am besten geeignete Möglichkeit zu finden, an Gewicht zu verlieren. Denn nur, wer sich mit seiner Diät identifiziert, kann sie auf Dauer durchhalten und verhindert die “Sünden” zwischendurch, die den Diäterfolg gefährden.Eine ärztliche Untersuchung ist für jeden Diätwilligen allerdings unerlässlich, um körperliche Schäden ausschließen zu können. Insbesondere Personen mit Diabetes und Nierenbeschwerden sowie Menschen, die bestimmte Medikamente einnehmen müssen, sollten einige Diätformen nicht praktizieren.

Diät Low carb stammt aus dem Englischen und bedeutet Kohlenhydratminimierung. Also eigentlich eine Diät ohne Kohlenhydrate. Erreichen kannst du dies mit Milch, Gemüse, Fisch und Fleisch. Sinn dieser Diät ist es Kohlenhydrate durch Fette und Proteine zu ersetzen. Laut einer Studie nimmt ein normaler Erwachsener ca.50% seiner Nahrung durch Kohlenhydrate auf. Wenn du diese Menge reduzierst, wird dein  Körper seinen Stoffwechsels in Richtung Katabolismus umstellen. In diesem Zustand werden aus Fettzellen Energieträger hergestellt und vom Organismus verbrannt.Einfach gesagt, wird dein Körper mehr von seinen Fettzellen verbrennen, wenn du weniger Kohlenhydrate zu dir nimmst.

Arten der low carb Diät:Die Atkins-Diät kommt fast ohne  Kohlenhydrate aus und ist dafür fett- und eiweißreicher.Bei der Logi-Methode  kommt ein Eiweiß Diät Ernährungsplan zum Einsatz. Bevorzugt sind besonders Fisch, Fleisch, Obst, Gemüse und Öle.Die Montignac-Methode hingegen hat keine Begrenzungen bei der  Kohlenhydrate Menge, sieht jedoch Trennkost vor. Der Fettanteil sollte nicht höher als 30 % sein.Die South-Beach-Diät verwendet Eiweiß Diät Rezepte.

Glyx Diät

Mit der glyx Diät abnehmen verlangt einen sehr starken Willen. Um zu verstehen wieso, muss man den Glykämischer Index (GI) verstehen. Der GI zeigt dir, in welcher Zeitdauer Kohlenhydrate verdaut und als Zucker in das Blut gelangen.Unterschieden wird zwischen vorteilhaften und schlechten Kohlenhydraten. Ein Lebensmittel mit starkem Glykämischen Index  führt zu einem starken Blutzuckeranstieg.

Als Reaktion wird viel Insulin ausgeschüttet, um den Zucker abzubauen. Umso höher der Blutzucker angestiegen ist, umso stärker wird aber Insulin produziert. Nach einem hohem Insulin, wird der Blutzuckerspiegel wieder schneller absinken und umso schneller hast du wieder Hunger.Süßigkeiten und besonders Weißbrot enthalten solche schlechten Kohlenhydrate. Das Geheimnis der meisten top Models ist, dass sie diese Lebensmitteln um jeden Preis vermeiden, da sie einen noch hungriger machen. Die beste Diät ist es also low carb Lebensmittel mit einem niedrigen GI zu sich zu nehmen.

Mehr Infos
Quelle 2

Kontakt